Schätzung der Messunsicherheit

Messunsicherheitsermittlung

Diese Dienstleistung deckt folgende ISO 17025 Normenpunkte ab und wird mit dem gleichen Prüfkörper durchgeführt:
5.9.1 Überwachung der Gültigkeit von durchgeführten Prüfungen
5.9.2 Analyse Qualitätslenkungsdaten
5.4 Validierung Prüfverfahren
5.4.6 Schätzung der Messunsicherheit nach ISO/DTS 15530-2.3
5.5.10 Einrichtungen - Zwischenprüfungen

Überwachung des KMG's durch kalibriertem Prüfkörper nach VDI/VDE 2617 Blatt 5

Zweck und Ausführung
für die Überwachung der Gültigkeit von durchgeführten Prüfungen wird beim Kunden vor Ort eine Wiederholungsprüfung mit dem MULTI-Feature-Check durchgeführt.

Analyse
Die Messwerte werden gesammelt und analysiert. Falls die Daten ausserhalb der definierten Eingriffskriterien liegen werden folgende Massnahmen ergriffen:
- Prüfkörper reinigen
- Aufspannung Prüfkörper prüfen
- Messraumtemperatur prüfen
- Taster reinigen und neu einmessen
- als letzte Massnahme KMG neu kalibrieren

Schätzung der Messunsicherheit nach ISO/DTS 15530-2.3

Messunsicherheitsermittlung ISO DTS 15530-2-3

MULTI-Feature-Check
Mit diesem Prüfkörper können wir für die unterschiedlichsten Messaufgaben unter realen Bedingungen die prüfmerkmalbezogene Messunsicherheit und damit auch die Prüfprozesseignung ermitteln. Der Prüfkörper MULTI-Feature-Check ermöglicht die Ermittlung der Messunsicherheit für nahezu alle in der Fertigungsmesstechnik vorkommenden Mass-, Form- und Lageabweichungen.

Eigenschaften
- Abbildung möglichst vieler verschiedener Prüfmerkmale
- Vergleichbarkeit in Material und Oberfläche mit Werkstücken
- Formabweichungen entsprechend den Abweichungen typischer Werkstücke
- Erfassung der Tastereinflüsse beim Einsatz mehrerer Taster
- Kalibrierte Prüfmerkmale mit Angabe der zugeordneten Messunsicherheit
- Rückführung auf nationale Normale durch eine DKD-Kalibrierung

Anwendung
Der MULTI-Feature-Check ist ein zylindrischer Grundkörper mit verschiedenen Geometrieelementen, wie sie
an typischen Werkstücken mittlerer Grösse vorkommen.
Die Geometrieelemente werden mit allgemein üblichen Fertigungsverfahren erzeugt, bei denen Mass-, Form- und Lageabweichungen fertigungstechnisch bedingt sind. Die Oberflächen der Geometrieelemente entsprechen somit denen von Werkstücken.
Das Material des Prüfkörpers ist Aluminium. Die Oberfläche ist für ein besseres Langzeitverhalten bezüglich des Verschleisses härtebehandelt. Die Länge des Prüfkörpers ist 200 mm und der Durchmesser beträgt 100 mm.

Kalibrierung
Alle für die Beschreibung der geometrischen Bestimmungsgrössen des MULTI-Feature-Check notwendigen Parameter (Mass-, Form- und Lageabweichungen) sind DKD kalibriert.
Der Prüfkörper wird dabei auf einem hochgenauen Koordinatenmessgerät nach der Methode des „Virtuellen KMG“ gemessen. Dieses Verfahren wurde von der Phhysikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig entwickelt und ist mittlerweile weltweit anerkannt.

Fazit
Mit dem MULTI-Feature-Check haben wir die Möglichkeit, für die unterschiedlichsten
Messaufgaben mit nur einem Prüfkörper unter realen Mess- und
Umgebungsbedingungen die prüfmerkmalbezogenen Messunsicherheiten
abzuschätzen und die Genauigkeit von Prüfprozessen zu beurteilen.

Spezifikation:
Material: Aluminium (hardcoatiert)
Abmessungen des Grundkörpers: Länge: 200mm / Durchmesser: 100mm
Hersteller: eumetron GmbH

Für diese Dienstleistung Fragen sie uns einfach an > Kontakt